Spedition Prischmann: Neues Domizil nach Modernisierungsschub
 
Spedition Prischmann: Neues Domizil nach Modernisierungsschub

Die Spedition Prischmann wurde 1946 vom Ehepaar Willi und Elfriede Prischmann als kleines Unternehmen gegründet, das noch 30 Jahre später mit nur einem Fahrer auskam. Unter der Leitung von Bernhard Schulz ab 1976 und Rainer Schulz ab 2000 wurde die Spedition kontinuierlich erweitert und modernisiert. Heute unterhält die Spedition Prischmann einen Fuhrpark von zur Zeit 24 Fahrzeugen mit unterschiedlichen Aufbauten und gehört zu den modernsten Transportunternehmen im Markt. Alle LKWs werden über ein Satelliten gestütztes Flottenmanagementsystem geführt, die Mitarbeiter werden regelmäßig auf Firmenkosten weitergebildet und die Fahrer erhalten für eine besonders ökonomische Fahrweise Prämien. Nach dem attraktiven Neubau des Firmengebäudes in 2000 erhielt die Firmenzentrale 2011 einen Werkstattanbau. Für beide Bauvorhaben erstellte Helmig Stahlbau das gesamte Stahltragwerk.
  • Spedition Prischmann: Neues Domizil nach Modernisierungsschub
  • Spedition Prischmann: Neues Domizil nach Modernisierungsschub
  • Spedition Prischmann: Neues Domizil nach Modernisierungsschub
  • Spedition Prischmann: Neues Domizil nach Modernisierungsschub
  • Spedition Prischmann: Neues Domizil nach Modernisierungsschub
P R O J E K T D A T E N:

Bautyp:
Logistik-Firmengebäude
mit Werkstatt
Bauherr: Spedition Prischmann
GmbH & Co KG
Standort: Hörstel, Gutenbergstraße
Fläche: ca. 30 m lang, 20 m tief
Helmig Stahl- und Metallbau:
Stahltragwerk